P

Polterabend

Der Polterabend ist ein alter Brauch. Früher hatte man Porzellan verschlagen und Lärm gemacht, um böse Geister zu vertreiben. Keinesfalls durfte man Glas zerschlagen, da es als Unglückssymbol galt. Die Scherben mussten vom künftigen Brautpaar gemeinsam zusammengekehrt werden. der Polterabend fand traditionell am Vorabend der Trauung statt.

Heute wird der Junggesellenabschied oder der Junggesellinnenabschied meist anders gestaltet. Er findet oft schon eine Woche vor der Hochzeit statt und wird geschlechtergetrennt gefeiert. Häufig werden den Brautleuten Aufgaben gestellt und sie werden oft auch in ein Kostüm gezwängt, welches sie teilweise bloss stellt. Stripeinlagen sind heute keine Seltenheit. Viele Gruppen organisieren den Verkauf von Feuerzeugen, Kondomen, Schnäpsen etc., und finanzieren sich so den Polterabend.

Überlegen Sie sich frühzeitig, ob und wie Sie einen Polterabend feiern möchten. Die Erwartungshaltung unter Freunden ist oft gross und Sie tun sich gut dabei, wenn Sie rechtzeitig Ihre Wünsche und Vorstellungen kommunizieren und auch den Trauzeugen mit in die Verantwortung nehmen. So können Sie ihren Polterabend nach Ihren Vorstellungen feiern.